Besuch Hit Radio FFH

Das Jugendorchester des Musikvereins besuchte am 18. Oktober 2017 den Radiosender Hit-Radio-FFH in Bad-Vilbel.

Besuch beim Radiosender FFH

Aktivität wird beim Jugendorchester des Musikvereins Ober-Mockstadt ganz groß geschrieben. Musik steht dabei fast immer im Vordergrund Es wird sich zu den Proben und zu den Auftritten getroffen. Darüber hinaus werden auch an andere Veranstaltungen organisiert. Dieses Jahr wurde ein Ausflug zu der Radiosendergruppe Radio/Tele FFH GmbH & Co. Betriebs-KG auf die Beine gestellt. Zu der Sendergruppe gehört der bekannte Sender „Hit Radio FFH“, der Jugendsender „planet radio“ und der Sender für Oldies „harmony.fm.

Am 18.10.2017 traf sich das Jugendorchester am Bürgerhaus in Ober-Mockstadt. Von dort aus fuhr man gemeinsam nach Bad Vilbel, wo das Funkhaus seine Heimat hat. Im Funkhaus wurden wir sehr nett empfangen. Wir konnten unsere Jacken sowie Taschen verstauen und wurden mit Getränken versorgt. Am Anfang des Besuches wurden uns im Präsentationsraum die Strukturen der Sendergruppe vorgestellt. Dabei ging man unter anderem auf die musikalischen Konzepte der drei Sender ein. Aus dem Präsentationsraum konnte man direkt in das Aufnahmestudio von „Hit Radio FFH“ blicken. Dort stand der bekannte Moderator Felix Möse und hat durch das Nachmittagsprogramm geführt. Weitere interessante Informationen wurden uns im Präsentationsraum bereitgestellt. Zum Beispiel wurden die Comedy-Programme von „FFH“ vorgestellt und erklärt.

Nach der Präsentation ging die Führung durch das Funkhaus los. Erste Station waren die Marketing- und Verwaltungsräume des Unternehmens. Von dort hatte man einen hervorragenden Blick in die Redaktionsabteilung des Senders „FFH“. Von dort aus ging es zur alten CD-Sammlung des Hauses. Die Redaktions- und Studioräume der Sender „harmony.fm“ und „planet radio“ standen ebenfalls auf der Agenda des Besuches. Ein besonderer Stopp wurde im Aufnahme-Studio-B des Senders „FFH“ gemacht. Dazu muss gesagt werden, dass alle Sender zwei identische Studios besitzen, das A-Studio und das B-Studio. Das B-Studio wird benötigt, falls es im A-Studio zu technischen Problemen kommt. Der Stopp im B-Studio wurde besonders, da uns dort anschaulich gezeigt wurde, wie Radio tatsächlich gemacht wird. Nach der Führung durch das Funkhaus ging es zum Abschluss noch einmal in den Präsentationsraum. Dort war Gelegenheit gegeben noch offene Fragen zu klären.

Der einstündige Besuch im Funkhaus wurde sehr angenehm für uns gestaltet, sodass der Ausflug als ein sehr tolles Erlebnis in Erinnerung bleiben wird. Das Jugendorchester des Musikvereins Ober-Mockstadt freut sich schon auf die nächsten Aktivitäten, die gemeinsam angegangen werden.

Verfasser: Alexander Naumann